Mensch – Biene – Bildung: Gelebte Inklusion

Begegnungsraum auf Augenhöhe

Mit einem feierlichen Gottendienst bei herrlichem Wetter wurde das Projekt “Mensch – Biene – Bildung” am 06.08.2017 in Maria Bildhausen eröffnet.

Mit dem Projekt wurde ein Begegnungsraum auf Augenhöhe zwischen Menschen mit besonderen Bedürfnissen und Nichtbehinderten geschaffen. Mit der Honigproduktion und Pflege der Bienen und des historischen Obstgartens in Maria Bildhausen wird außerdem das weitergeführt, was die Zisterzienser schon vor langer Zeit in Maria Bildhausen begonnen hatten.

Das Gelände um den historischen Obstbaumbestand im ehemaligen Kloster Maria Bildhausen wurde barrierefrei umgestaltet und mit Infotafeln sowie Einrichtungen zur Bienenhaltung ausgerüstet. Zudem werden Programmangebote rund um “Mensch – Biene – Bildung” angeboten. Als Besonderheit werden dabei Menschen mit besonderen Bedürfnissen unmittelbar einbezogen und zu “Bienenhirten” ausgebildet. Sie werden künftig in ihrer Freizeit beispielsweise Besucher und Schulklassen über die Bedeutung der Bienen für ein intaktes Ökosystem und über die Pflege der Tiere aufklären und über den neuen Lehrpfad führen.

Das Projektgelände ist auch außerhalb der Führungen frei zugänglich; der Lehrpfad steht allen Interessierten kostenfrei offen.

Zur Haltung der Insekten wird statt eines Bienenstocks eine sogenannte “Bienenkugel” eingesetzt. Diese ähnelt den Höhlen (z.B. In Baumstämmen), die die Tiere in der Natur von sich aus nutzen.CollageBienengarten

Fotos: Matthias Guck

 

Einladung zur 1. Bildungskonferenz “Integration-Bildungswege für Neuzugewanderte”

10662_einladungbildungskonferenz29092017

 

Termin: Freitag 29.09.2017 von 14.00 – 19.00 Uhr, Bayerische Musikakademie Hammelburg

Die Bildungskonferenz ist die erste große Fachtagung, die vom Bildungsbüro im Landkreis organisiert und durchführt wird und ist offen für alle Bürgerinnen und Bürger sowie Fachleute aus Bildung, Politik und Verwaltung. Ziel der Tagung ist vor allem die fachliche Information der Teilnehmer, aber auch die Förderung des Austausches der Bildungsakteure und deren Vernetzung.

Renommierte Referenten haben ihr Kommen zugesagt: So wird Professor Dr. Heinz Reinders vom Lehrstuhl Empirische Bildungsforschung an der Universität Würzburg über „Bedingungen gelungener Integration in Bildung“ sprechen und Dr. Christiane Nischler-Leibl vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration über „Prävention von Salafismus“.

Desweiteren gibt es Fachforen zu den Themen „Bildung im Vergleich“, „Berufliche Bildung“, „Das Ehrenamt“ oder „Institutionelle Bildung“.

Wir bieten an diesem Nachmittag allen Bildungsträgern des Landkreises die Chance, sich am „Markt der Möglichkeiten“ zu beteiligen und Ihre Institution durch einen Info-Stand vorzustellen (Genauere Informationen hierzu erteilt Ihnen das Bildungsbüro: bildungsbuero@kg.de, Tel.: 0971/801 5030).

Wir freuen uns auf einen informativen und spannenden Nachmittag mit Ihnen. Seien Sie dabei!

 

Hier können Sie den Flyer herunterladen.

2. Treffen des Bildungsrates

Sitzung BildungsratNachdem sich Anfang Mai der Bildungsrat formiert hat, fand nun dessen zweite Sitzung statt. Auf der Tagesordnung stand zunächst der Bildungsbericht. Dieser wird derzeit mithilfe fachlicher Arbeitskreise erstellt. Im Fokus des ersten Arbeitskreises stehen vor allem die Inklusionsbemühungen im Landkreis bzw. das Thema „Sonderpädagogische Förderung und Inklusion“. Um die Datenerhebung zu optimieren, wurden vor kurzem u.a. Schulleiter, Vertreter von Inklusions-Einrichtungen, die Behindertenbeauftragte des Bezirks und Eltern von behinderten Kindern zu einer Diskussionsrunde eingeladen.

Ziel ist, mögliche Probleme, Defizite oder Schwierigkeiten im Bereich der Inklusion und der Teilhabe zu erkennen und zu benennen, um schließlich der Steuerungsgruppe bzw. dem Bildungsrat Ergebnisse und schlussendlich Handlungsempfehlungen zu geben.

Weitere Arbeitskreise innerhalb des Bildungsrates befassen sich mit Themen wie „Frühkindliche Bildung“, „Digitale Bildung an Schulen“, „Non-formale Bildung“ oder „Berufliche Bildung“.

 

Sitzung Bildungsrat 1

Zudem wurde das Programm für die Bildungskonferenz, die Ende September in der Musikakademie in Hammelburg stattfinden wird, beschlossen und vorgestellt. Die Bildungskonferenz ist eine große Fachtagung für alle Bildungseinrichtungen und alle Interessierten und wird unter dem Motto „Integration – Bildungswege für Neuzugewanderte“ stehen. Für die Veranstaltung konnten, mit Herrn Professor Dr. Heinz Reinders vom Lehrstuhl für empirische Bildungsforschung der Universität Würzburg und Frau Dr. Christiane Nischler-Leibl vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration, zwei renommierte Referenten gewonnen werden. Zudem werden verschiedene Workshops angeboten, mit den Themen „Bildung im Vergleich“, „Berufliche Bildung“, „Das Ehrenamt“ und „Institutionelle Bildung“. Ebenso haben Bildungsanbieter die Möglichkeit, die eigene Institution und Angebote beim „Markt der Möglichkeiten“ vorzustellen. Nähere Informationen erhalten Sie unter bildungsbuero@kg.de

Hintergrundinfo: Der Bildungsrat         

Der Bildungsrat ist ein Gremium mit Bildungsexperten, das sich zum Ziel gesetzt hat, die Bildungslandschaft im Landkreis Bad Kissingen nachhaltig zu verbessern und zu stärken. Der Bildungsrat besteht aus Vertretern aller Schularten, der regionalen Bildungsträger, der frühkindlichen Bildung, des Landratsamtes, der Kommunalpolitik, der Jugendarbeit, der Vereine und Verbände, der Wirtschaft und der Schüler. Den Vorsitz führt der Landrat des Landkreises Bad Kissingen. Außerdem gibt es eine Steuerungsgruppe, bestehend aus 16 Personen, die ihr Amt jeweils zwei Jahre innehaben. Die Steuerungsgruppe arbeitet in enger Verbindung mit dem Bildungsbüro und kann projektbezogene Arbeitskreise einrichten.

Ausbildung Altenpfleger/in im Dominikus-Ringeisen-Werk

Johannes absolviert seine Ausbildung zum Altenpfleger. Dabei begleitet er Menschen mit Behinderungen im Dominikus-Ringeisen-Werk. Menschen zu helfen bedeutet ihm Freude. Sein Ziel ist es, Menschen mit Behinderungen in die Gesellschaft zu integrieren.

Bewirb auch du dich als Altenpfleger/in im Dominikus-Ringeisen-Werk auf www.komm-zum-drw.de. Das Portal für soziale Berufe.

Ausbildung Heilerziehungspfleger/in im Dominikus-Ringeisen-Werk

Anna-Maria absolviert ihre Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin im Dominikus-Ringeisen-Werk. Sie begleitet Menschen mit Behinderungen und bietet Assistenz und Unterstützung in vielen Lebenslagen. An ihrer Ausbildung schätzt sie, dass sie sich selbst verwirklichen kann und etwas Gutes tut.

Bewirb auch du dich als Altenpfleger/in im Dominikus-Ringeisen-Werk auf www.komm-zum-drw.de. Das Portal für soziale Berufe.

Mensch – Biene – Bildung

Was macht eigentlich ein Bienenhirte? Michael Hermann erklärt’s! Er kümmert sich in Maria Bildhausen um die Insekten und klärt Besucher über deren Bedeutung auf. Das Ganze ist Bestandteil des Projekts “Mensch – Biene – Bildung”, für das vor kurzem der LEADER-Förderbescheid übergeben wurde.

Nicht nur was für Bücherwürmer

„Die Motive und Slogans sind sehr modern und lustig gestaltet. Auf diese humorvolle und frische Art wollen wir auf das breite Bildungsangebot im Landkreis aufmerksam machen, das mithilfe des Bildungsportals übersichtlich und unkompliziert dargestellt wird“, so Landrat Thomas Bold.

Der Landkreis Bad Kissingen stellt mit dem Bildungsportal www.badkissingen.bildungsportal-bayern.infoexterner Link die qualitativ hochwertigen Fort- und Weiterbildungsangebote von aktuell 83 Bildungsanbietern im Landkreis zielgenau und übersichtlich dar.
Zusätzlich zu den Kursen sind neben vielen Informationen zu Lernorten und Veranstaltungen im Landkreis auch Neuigkeiten zu aktuellen Bildungsthemen auf dem neuen Portal abrufbar.

21. Zelttheaterwoche 2017… OHREN AUF UND DURCH!

Zelttheaterwoche 2017 für Kinder und Familien vom 13.06. bis 18.06.2017, täglich von 13-18 Uhr

Zelttheaterwoche 2017Ort: Flugplatz in der Au, Bad Kissingen

Veranstalter: Bad Kissingen, Stadtjugendarbeit (Flyer)

Die diesjährige Bad Kissinger Zelttheater-Woche kann sich in diesem Jahr nicht nur sehen, sondern vor allem HÖREN lassen. Egal ob beim Malen, Basteln oder im Aktivspielplatzzelt, es wird laut und schrill. Aber an manchen Stellen, wird es auch so leise sein, dass man vielleicht sogar das Gras wachsen hört.

Auf der Bühne wird es neben abwechslungsreichen Darbietungen diesmal sogar an DREI Tagen Live-Musik geben und auch viele Vereine aus Bad Kissingen geHÖREN wieder zum bunt gemischten Programm am Flugplatz in der Au.

Und wer die Ohren besonders gut spitzt, der bekommt vielleicht noch so manche Überraschung zu hören. Natürlich werden auch in diesem Jahr die bekannten Highlights der Zelttheater- Woche wie Hüpfburgen, Mobiles Kindercafé und der Bobby-Car-Square wieder am Start sein.

In diesem Sinne: OHREN AUF UND DURCH!!!

Eintritt frei! Essen und Getränke werden zu familienfreundlichen Preisen angeboten.

Neue Broschüre zu weiterführenden Schulen im Landkreis

Flyer2Flyer3

Der Landkreis Bad Kissingen hat es sich zum Ziel gesetzt, alle Kinder und Jugendlichen bestmöglich in ihrer Bildungsbiografie zu unterstützen und entsprechend gute Bildungsbedingungen zu schaffen.

Mit Stolz können wir heute sagen, dass wir über eine vielfältige und flächendeckende Schullandschaft verfügen. Mit diesem Flyer erhalten Sie eine Übersicht mit allen wichtigen Informationen über die im Landkreis erhältlichen Angebote an weiterführenden Schulen. Allen Schülerinnen und Schülern eine erfolgreiche und glückliche Schulzeit und den Eltern eine informative Lektüre beim Lesen dieses Flyers.

Die Broschüre ist hier abrufbar.