Jugendraum Münnerstadt | Filmbeitrag

Zum Folgetreffen nach dem Workshop im März sind am Abend 15 Jugendliche in den Jugendraum gekommen – auch unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Behandelt wurden die Themen kostenfreie WLAN-Hotspots, Jugendraum, Grillplatz an der Lauer und Leerstand.

Die Ergebnisse:

Eine Gruppe Jugendlicher trifft sich diese Woche Mittwoch, um einen Antrag für den Stadtrat zu formulieren, wo sich die Jugendliche kostenlose WLAN-Hotspots wünschen und warum. Unterstützt werden sie dabei vom Jugendbeauftragten, Klaus Schebler, und der Projektmanagerin, Antje Rink.

Von den Jugendlichen, die sich um den Leerstand kümmern wollten, war leider niemand anwesend: Es wurde beschlossen, dieses Thema bei einem separaten Treffen zu vertiefen, zu dem die Jugendlichen wieder persönlich eingeladen werden und bei dem es nur um das Thema Leerstand mit Fokus auf die ehemalige Metzgerei Wilz geht.

Das Thema Grillplatz an der Lauer wird gemeinsam mit der Jugendsozialarbeit an den Schulen (Frau Franziska Strohmer) umgesetzt. Das Vorgehen könnte sein: Jugendliche arbeiten mit der App Actionbound (BJR): Diese nutzen sie, um innerhalb eines bestimmten Zeitraumes (ca. 2 Wochen), alle Plätze einzufangen (per Bild, Video, Audio) die sich als Grillplatz an der Lauer eignen. Ausgewertet wird idealerweise mit Verantwortlichen vom Bauhof, die idealerweise weitere Unterstützung/Patenschaft für dieses Vorhaben bieten. Nachdem klar ist, welcher Ort am geeignetsten ist, soll der Grillplatz in eigener Arbeit zusammen mit dem Bauhof und ggf. auch engagierten Bürgern, die Lust auf das Thema haben errichtet werden. Der Grill soll abschließbar sein. Der Ort frei zugänglich für alle. Es soll schlussendlich auch eine Gruppe geben, die sich verantwortlich zeigt.

Der Jugendraum soll neue & verlässliche Öffnungszeiten bekommen. Hauptzielgruppe sind die 12-17 Jährigen gemeinsam mit den unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge: Dazu werden sich der Jugendbeauftragte, Betreuer unbegleitete Flüchtlinge sowie die Jugendsozialarbeit an den Schulen zu einem Koordinierungstreffen finden. Dabei werden die praktikablen Öffnungszeiten eruiert. Ggf. unterstützt durch Listen an den Schulen, in denen sich die Schüler eintragen können. Unterdessen sollen die Jugendlichen per WhatsApp und / oder Facebook ihre Wünsche äußern, was sie gerne im Jugendraum haben möchten. Ziel ist es: Wenn Öffnungszeiten-Rhythmus steht, ggf. Anschaffungen für den Jugendraum erfolgt sind, soll eine kleine Einweihungsfeier steigen. Im Anschluss sollen die Jugendlichen die Gelegenheit bekommen weiter am Look des Jugendraumes zu arbeiten (Farbe, Poster, Möbel, etc.)

Jugendraum Münnerstadt.

Verantwortlich seit Oktober 2016:

René Felcht & Manuel Müller, Gemeindejugendpfleger (PRO Jugend)

rene.felcht@projugend-kg.de

manuel.mueller@projugend-kg.de

Informationen zu Öffnungszeiten, Aktivitäten, Aktionen, Programmen.
Netzwerk und Treffpunkt für Jugendliche aus Münnerstadt und Umgebung.
https://www.facebook.com/pg/jugendraum.muennerstadt/about/?ref=page_internal

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *